Montag, 3. Januar 2011

Alkohol und Tabak

Tabak und Alkohol sind die in der Welt am meisten verbreiteten Suchtmittel und die gesundheitsschädlichsten dazu. Dass Tabak und Alkohol echte Drogen sind, wurde über viele Jahre geleugnet, heute ist diese Tatsache jedoch allgemein anerkannt. Neue Techniken der Hirn-, Gen- und Suchtforschung helfen den Wissenschaftlern bei der Bewertung der außerordentlich komplexen Auswirkungen dieser Suchtstoffe auf das Gehirn. Man weiß heute, dass nicht nur Nikotin süchtig macht, sondern auch etliche


der über 4.000 im Tabakrauch enthaltenen chemischen Stoffe.
Die Arbeit der Forscher erweitert nicht nur unser Wissen über die Wirkung des Tabaks, sondern bringt neben neuen Erkenntnissen über die chemischen Prozesse im Gehirn auch neue Ansätze für die Behandlung der Alzheimer-Erkrankung. Alkohol gilt unter Wissenschaftlern als "schmutzige Droge". Er entfaltet seine zerstörerische Wirkung in unterschiedlichen Hirnzentren und richtet großen Schaden an. Wissenschaftlern ist es gelungen, mehrere Gene zu identifizieren, die einen Menschen besonders anfällig für Alkoholismus machen. Diese Erkenntnisse sollen als Grundlage für eine gezielte Suchtprävention dienen.

Alkohol und Tabak

Gehirn unter Drogen - 1/5 - Der Griff zum legalen Gift - Alkohol und Tabak






Teil 2 Kokain und Aufputschmittel


Opiate und Beruhigungsmittel


Ecstasy und Halluzinogene


Cannabis






Tags:
Gehirn unter Drogen Drogen Alkohol Tabak Sucht arte doku info saufen trinken alk drugs zigaretten pfeife zigarre drogen

Keine Kommentare :

Kommentar posten