Sonntag, 25. September 2011

Energiesparlampe VS Glühbirne

Rettet die Glühbirne - Vom Unsinn der Energiesparlampe
Energiesparlampe VS Glühbirne erschreckendes ERGEBNIS!
Energiesparlampen haben technisch nichts mit herkömmlichen Glühlampen zu tun. Deren Funktion ist simpel: Durch elektrischen Strom wird bei ihr ein elektrischer Leiter, der Glühfaden, erhitzt und damit zum Leuchten gebracht - fertig. Energiesparlampen sind eher Verwandte der Leuchtstoffröhren. Im Inneren einer Energiesparlampe befindet sich eine mit Quecksilber versetzte Gasfüllung. Durch den Aufprall von Elektronen auf

die Quecksilberatome wird Energie erzeugt, die als ultraviolette Strahlung austritt. Diese trifft dann auf die Leuchtstoffbeschichtung auf der Innenseite des Glaskörpers, die die UV-Strahlung in sichtbares Licht umwandelt.

Eines der schädlichsten Gifte (Quecksilber) wird in einem der zerbrechlichsten Materialien (Glas) auf die Bevölkerung losgelassen, auf "Befehl" des "Zentralkommitees der Vereinigten Europäischen Einheits-Parteidiktaturen" in Brüssel, also lobbyhörigen "Beamtinnen und Beamten" Auch als Beleuchtung für Kinderzimmer. Ein unglaublicher Leichtsinn



Eine Glühbirne beleuchtet seit 1901 nahezu ununterbrochen eine Feuerwache in Livermore (US-Bundesstaat Kalifornien). Damit ist diese handgeblasene und 4 Watt starke Glühbirne die älteste brennende Glühbirne der Welt. Lediglich 1976, also im Alter von 75 Jahre, wurde die Birne beim Umzug in ein neues Feuerwehrhaus kurz ausgeschaltet, um dann wieder rund um die Uhr ihren Dienst zu verrichten.



Energiesparlampen können bei Betrieb giftige Stoffe abgeben. Das haben Recherchen von Markt ergeben. Eine Untersuchung von Energiesparlampen hat gezeigt, dass eingeschaltete Lampen Dämpfe freisetzen, die im Verdacht stehen, krebserzeugend zu sein. Schon länger war bekannt, dass Energiesparlampen Quecksilber enthalten. Dies wird aber nur freigesetzt, wenn Lampen zerbrechen.

Gift aus Energiesparlampen belastet Raumluft (NDR - Markt vom 18.04.2011)




Hier ein weiterer Beitrag die Doku Bulb Fiction
Veröffentlichung der Dokumentation:13.03.2012
Der Regiesseur:Christoph Mayr ist seit zehn Jahren Dokumentarfilmer und führte in zahlreichen Dokumentarfilmen und Serien Regie.

Der Dokumentarfilm Bulb Fiction nimmt das Verbot der Glühlampe zum Anlass, um Macht und Machenschaften der Industrie, sowie den Widerstand gegen die „Richtlinie zur Regulierung von Lichtprodukten in privaten Haushalten" zu portraitieren. Es geht um die Macht der Industrie und ihrer Lobbys, die Verstrickung der Politik in diese Machtstrukturen, um Profit und Scheinheiligkeit, um bewusste Fehlinformation.

In einer umfangreichen und scharfen Analyse untersucht Christoph Mayr die Gefahren, die von Energiesparlampen ausgehen, und die politischen Verstrickungen, die hinter ihrer Einführung stecken.

Bulb Fiction - Glühbirne vs Energiesparlampe



Die Dokumentation "Ausgebrannt - vom Ende der Glühbirne" von Alexandra Pfeil beleuchtet das Thema kritisch und fragt: Wie sinnvoll ist die Energiesparlampe, und welche Alternativen gibt es?

Ausgebrannt - vom Ende der Glühbirne (Doku)


vielleicht sollte man mal nach LED Lampen schauen


Tags: Infokrieg Energiesparlampe VS Glühbirne quecksilber mercury co2 sammelstelle glasbruch ökotest Glübirne Industrie Gift aus Energiesparlampen belastet Raumluft NDR Markt Quecksilber Phenoldämpfe Phenol Bulb Fiction NWO Verblödung durch Giftstoffe

Kommentare :

  1. Und was soll der Artikel mir sagen? Das LSR anders funktionieren wie Glühbirnen? Ist ja klar sont würde man wohl Glühbirne zu sagen und nicht LSR.

    lol

    AntwortenLöschen
  2. Es ist eine 4 Watt Birne...die Lichtleistung ist ungefähr eine Kerze. Kein Wunder, dass sie lange hält. Natürlich funktionieren Energiesparlampen anders. Sonst würden sie keine Energie sparen...

    AntwortenLöschen
  3. Es wurde lange geforscht um ein Leuchtmittel zu kreiren welches die Menschen richtig krank macht.
    Der geplante Massenmord der Bilderberger schreitet scheinbar zu langsam voran.

    AntwortenLöschen
  4. "Es wurde lange geforscht um ein Leuchtmittel zu kreiren welches die Menschen richtig krank macht.
    Der geplante Massenmord der Bilderberger schreitet scheinbar zu langsam voran."

    Oh ja, ich bin auch schon soooooooooo endlos krank von den Energiesparlampen die ich überall habe XD
    Oh man, Paranoia + Psychose lässt grüßen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was würdest Du sagen, wenn dein Sohn/Tochter mit der heruntergefallenen Energiesparlampe im Kinderzimmer hantiert und dabei das ausgelaufene Quecksilber vom Finger ablutscht?

      Löschen
  5. Wer sich Sorgen macht wegen des Quecksilbers in der Energiesparlampe möchte mir bitte erklären, wieso die Bilderberger-Weltverschwörung und die EUlluminaten die Quecksilber-Thermometer weitgehend vom Markt verdrängt haben? Da war Quecksilber in Glas... und keiner von Euch hat sich drüber aufgeregt.

    Aber ernsthaft: Wer die Gefahr mindern will dass sich Quecksilber in eigenen Kindern anreichert sollte nicht beim Licht ansetzen sondern beim Essen: Thunfisch von der Liste der Lebensmittel streichen und auf die Liste der Giftstoffe setzen. Nicht wegen der armen Delfine, sondern wegen der Anreicherung von Schadstoffen in der Nahrungskette, an deren Ende im Meer der Thunfisch sitzt bevor der Mensch kommt.

    AntwortenLöschen
  6. total überflüssig ... gibt doch schon längst LED-Birnen!

    AntwortenLöschen
  7. Ein Hoch auf die gute alte Glühbirne! Na gut, LED ist sinnvoller, aber wenn man Preis, Leistung und die Umweltbilanz mit einbezieht, komme zumindest ich wieder auf die Wolfram-Glühbirne.

    AntwortenLöschen