Samstag, 16. April 2011

Made in China - arbeiten für 1 Dollar am Tag



14 Stunden Arbeit für ein paar Dollar Tageslohn, so gut wie keine Arbeitnehmerrechte
und katastrophale Sicherheitsvorkehrungen - so sieht nach Meinung von Gewerkschaften
und Menschenrechtsorganisationen der Arbeitsalltag von Chinesen - oft Kindern - in der 
Sportartikelindustrie aus. Stimmt nicht, sagt die Industrie und verweist auf umfangreiche Abkommen mit ihren Lieferanten. Stimmt so nicht, sagen wiederum die Kritiker, denn die
Firmen würden Subunternehmen beschäftigen und dort seien die Zusagen nicht das 
Papier wert, auf dem sie geschrieben sind.

Keine Kommentare :

Kommentar posten